• Facebook
  • Google Plus

Willkommen!

Wofür braucht man einen Heilpraktiker?

Ralf Deubgen, Heilpraktiker in Aachen

Der Heil­prak­ti­ker denkt ganz­heit­lich – nicht ein­zel­ne Or­ga­ne, son­dern der gan­ze Mensch wird be­han­delt. Na­tur­heil­kun­de be­deu­tet nicht nur Hei­len mit na­tür­li­chen bzw. na­tur­heil­kund­li­chen Me­di­ka­men­ten, denn das wä­re viel zu we­nig. Na­tur­heil­kun­de be­deu­tet Kör­per – See­le – Geist ge­mein­sam zu be­han­deln und in Ein­klang zu brin­gen.

Dies erreicht man nur mit viel Zeit – Zeit, die nur der Heil­prak­tiker auf­brin­gen kann. Al­lein das erste Ge­spräch dauert bei mir 1 bis 2 Stunden. Dies kann die Schul­medizin auf­grund Ihrer Über­füllung und Über­lastung an Pati­enten nicht leisten. Auch die Abhän­gig­keit von den Kran­ken­kassen ist nicht gut, denn diese bezahlen nur das Nötigste, aber wollen doch das Optimale, was meiner Meinung nach allerdings gerade ausreichend ist. Schade finde ich auch, wenn ein Patient sich aufgegeben hat, nur weil ihm gesagt wurde „Da kann man nichts machen“. Man kann immer etwas machen!

Begleitend zur Schulmedizin erhalten Sie Rezepte aus der Natur, so dass Sie die Möglichkeit haben, mit weniger Chemie und weniger Nebenwirkungen ein besseres und gesünderes Leben zu führen.

Auch psychologisch unterstützt Sie der Heilpraktiker, denn Körper – Seele – Geist bilden eine Einheit. Er leitet Sie an zu entsäuern und zu entgiften, so dass sich ihr Körper wieder selbst regulieren und helfen kann. Er erkennt Ihre Organschwächen und leitet Sie so zur Vorsorge an. Einige meiner Diagnoseverfahren sind: traditionelle Urinfunktionsdiagnostik plus ein einfacher Bluttest von Meckel-Spengleran plus Irisdiagnose plus eine Laborblutdiagnose mit 68 oder mehr Parametern.

Ihr Heilpraktiker
Ralf Deubgen