Wellness­massage

  • Wellnessmassage
  • Wellnessmassage

Sie mögen die klassische Massage nicht, weil Sie ein äußerst sensibler Menschentyp sind und Ihnen das Kneten der Muskeln ein viel zu starker Reiz ist?

Dann wäre die Wellnessmassage (mit viel Öl) oder aber die Lymphdrainage (ohne Öl) geeigneter. Bei der Wellnessmassage steht die sanfte Berührung mit fließenden, schlangenartigen Bewegungen und Streichungen mit dem Unterarm und/oder der ganzen Handfläche im Vordergrund. Bei der Lymphdrainage wird der Organismus mit speziellen drehenden und pumpartigen Griffen entstaut und entlastet.

Die Wellnessmassage verbinde ich mit einem Entgiftungsritual zur Entlastung der Haut und des gesamten Organismus. Zuerst wird der gesamte Körper mit einem in Sesamöl getauchten Kräuterstempel eingeölt. Sesamöl hat eine entgiftende Funktion und wird auch in der ayurvedischen Medizin bzw. Massagen verwendet. Bildet sich auf der Haut ein weißer Film (besonders bei Rauchern), wird das Öl mit einem Schaber komplett wieder entfernt. Anschließend wird der Körper wieder mit dem Kräuterstempel eingeölt, den ich selber herstelle. Dieser ist mit dem wilden Stiefmütterchen gefüllt, das ein altes Hausmittel zur Entgiftung der Haut ist. Wird bei dem Kräuterstempel ein grobes und natürlich unbehandeltes Leinen verwendet, werden die abgestorbenen Schuppen der äußersten Hautschicht entfernt und die Haut fühlt sich wunderbar glatt und erneuert an.

Ebenfalls kann man HOT STONES für die vollkommene Entspannung einsetzen. Diese glatten und schweren Steine strahlen die Wärme tief in die Haut bis in die Muskeln. Ich achte darauf, dass ich im wesentlichen nur Steine von 10–12 cm verwende, denn nur diese großen Steine behalten ihre Hitze für längere Zeit.

Auch die Fußmassage gehört zur Wellnessmassage. Da die meisten Menschen „Kopfmenschen“ sind, bedingt durch ihren Beruf, aber auch durch viel Denken, Grübeln, sich Sorgen, kann man durch die Arbeit am Fuß die Energie und rein mechanisch auch die Durchblutung „nach unten“ ziehen. Die meisten meiner Patienten empfinden die Fußmassage als unglaublich entspannend und man kann zumindest Nervosität, Schlaflosigkeit und viele andere vegetative Symptome positiv beeinflussen.

Den Abschluss einer Wellnessmassage kann eine Kopf- und Gesichtsmassage sein. Die Kopfhaut wird dann sanft mit kreisenden Fingerspitzen und dem Daumenballen massiert. Man kann auch die Kopfhaut insgesamt minimal gegeneinander verschieben. Das Gesicht kann auf Wunsch mit feinsten Berührungen, aber ohne Öl – Vorlage ist die Gesichtslymphdrainage – entspannt werden.

Eine Entspannung bei der Wellnessmassage stellt sich nur ein, wenn sehr langsam gearbeitet wird und der Zeitfaktor keine so große Rolle spielt. Sie sollten mit mindestens 60, besser noch 90 Minuten Behandlungszeit rechnen.

Preise für Wellnessmassagen

Bei der Wellnessmassage handelt es sich in der Regel um eine Ganzkörpermassage, woraus sich ein hoher Verbrauch an hochwertigen Basisölen wie Jojoba- oder Sesamöl ergibt. Auch der Einsatz von handgefertigten Kräuterstempeln sowie das Vorhandensein eines kleinen Sortiments an Aromaölen, von denen in der Regel auch eine größere Menge verbraucht wird, ergibt einen Preis von 60 Euro pro Stunde. Die Lymphdrainage, bei der keine Kräuterstempel, Aromaöle und heiße Steine verwendet werden, kostet bei mir 35 Euro pro Stunde.